Herzlich willkommen beim DJN!

Wir sind ein unabhängiger, unhierarchischer und ehrenamtlicher Jugend-Umweltverband, der sich vor allem der Naturkunde und dem Naturschutz verschrieben hat. Informiere dich hier über unsere aktuellen Aktivitäten und sei doch auch mal dabei ;)

Aktuelles

November: Wie man im Winter Bäume auseinander halten kann

30. November 2016

Langsam wird es winterlich, das Laub ist bunt gefärbt und liegt mittlerweile zum größten Teil auf dem Boden. Was aber soll man tun, wenn man trotzdem wissen will, welche Bäume oder Sträucher das sind, die um einen herum wachsen?  Sicher ist: Mit Blättern erkennt man zwar wesentlich leichter, mit welchen Arten man es zu tun hat, aber ohne geht es auch! Schaut man genau hin, bieten einem die Knospen, Blattnarben und die Beschaffenheit der Rinde eine Menge Merkmale, anhand derer man die Arten unterscheiden kann. Im Moment geben einem außerdem oft noch ein paar restliche Blätter an den Zweigen oder die Blätter auf dem Boden unter dem jeweiligen Baum Hinweise, ob man mit der Bestimmung richtig liegt. Wenn du also auch lernen möchtest, Gehölze im Winter zu bestimmen, ist jetzt der ideale Zeitpunkt, damit anzufangen!

(mehr …)

Oktober: Musik auf Gräsern und anderem Grünzeug

28. Oktober 2016

Langsam wird es Herbst und die Vogel- und Heuschreckenstimmen verstummen. Da muss die Stille doch mit anderen Geräuschen gefüllt werden. Und was eignet sich dafür besser als ein am Wegesrand wachsenden Grashalm?! Jeder von euch hat doch sicher schon mal auf einem Grashalm gepfiffen oder es zumindest versucht. Falls nicht, es ist gar nicht so schwer: Einfach einen Grashalm straff zwischen die Daumen und Handballen klemmen und durch den engen Spalt im Daumenbereich Luft pusten. Der/die interessierte Pfeifnase wird festgestellt haben, dass es auf unterschiedlichen Gräsern unterschiedlich gut geht. Und da wir ja Naturkundler*innen sind, haben wir eine kleine wissenschaftliche Testreihe gemacht und nutzen die Gelegenheit, ein paar Grasarten vorzustellen. (mehr …)

September: Kleine Raupen trotzen dem kalten Winter

18. September 2016

So langsam geht auch in diesem September, trotz des immer noch erstaunlich sommerlichen Wetters, der Sommer zu Ende. Die letzten abgeflogenen Admiräle und Tagpfauenaugen an faulem Obst sind ein klares Zeichen für das Ende der Tagfaltersaison und der ein oder andere Tagfalter-Fan freut sich vielleicht nun endlich wieder Zeit für andere Dinge zu haben – aber hehe, heute lernt ihr, warum ihr euch eindeutig zu früh gefreut habt! 😉

(mehr …)

Juli: Versteckte Schönheit

31. Juli 2016

Meistens sieht man sie erst, wenn sie wegfliegen – Blauflügelige Ödlandschrecken (Oedipoda caerulescens)  sind bestens getarnt und heben sich kaum vom Untergrund ab. Erst wenn sie auffliegen blitzen die blauen Hinterflügel auf. Die Grundfärbung ist übrigens variabel und vom Untergrund des Lebensraums abhängig. So sind Tiere, die auf Kalkfelsen vorkommen, meist gräulich, die auf Lehmboden oft eher etwas gelbbraun – eben immer perfekt getarnt. In jedem Falle haben die Tiere aber 2 oder 3 dunkle Querbinden und unverwechselbare leuchtend blaue Hinterflügel mit einem  breiten, dunklen Querstreifen.

Und wo müsst ihr schauen, wenn ihr welche finden wollt?

(mehr …)

Juni: Künstler der Nachahmung

4. Juli 2016

Hier fliegt die Vielfalt! Viele verschiedene Namen für eine Gruppe von Fliegen. Wer steckt dahinter? (mehr …)


Weitere Einträge


Baden-Württemberg Berlin Bestimmung Biosphärenreservat Botanik Brandenburg Exkursion Fahrradtour Fledermäuse Fluss Frühling Gesellschaft Göttingen Insekten Kartierung Kongress Kultur Kulturelle Landpartie Küste Libellen Moor Nationalpark Natur Naturkunde Naturschutzgebiet Niedersachsen Nordsee Orchideen Ornithologie Pflanzen Politik Radtour Schleswig-Holstein Schnecken Seminar Sommer Sommercamp Sommerlager Vögel Wald Wasservögel Wattenmeer Wendland Wildkräuter Winter Wochenende Wochenendseminar Workshop Zoologie Ökologie

Die nächsten Veranstaltungen

Kontakt

DJN
Geiststraße 2
37073 Göttingen

Mail:

» Kontakt zum Hauptvorstand
» Informationen zu Spenden