Artenvielfalt vor der Haustür
– Einladung zum GEO-Tag der Artenvielfalt in Göttingen

GEO-Tag der Artenvielfalt 2012
am 16.06.2012 an der Lengder Burg bei Göttingen

Schon zum 14. Mal ruft das GEO-Magazin 2012 zum Tag der Artenvielfalt auf, bei dem Experten und interessierte Laien, Vereine, Schulklassen etc. dazu eingeladen sind, die Biodiversität vor ihrer eigenen Haustür zu entdecken. Auch der DJN ist dieses Jahr wieder mit einer Aktion dabei. Zusammen mit der Biologischen Schutzgemeinschaft Göttingen und dem BUND Göttingen werden vor den Toren von Göttingen das FFH-Gebiet Lengder Burg zwischen Klein und Groß Lengden unsicher machen. Dieses Gebiet besticht durch seine schmetterlingsreichen Kalkmagerrasen, wertvolle Ackerrandstreifen und artenreichen Wälder.
Grundidee des GEO-Tages ist, innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Arten eines Gebietes ausfindig zu machen, zu bestimmen und so einen Eindruck von biologischer Diversität und ökologischen Interkationen im eigenen Wohnumfeld zu bekommen.

Hierzu möchten wir alle Interessierten herzlich einladen!

Im Jahr 2009 haben wir schonmal einen GEO-Tag in Göttingen organisiert und möchten diesesmal an den Erfolg von damals anknüpfen. Das diesjährige Thema ist „Grenzgänger, Überflieger, Gipfelstürmer: Wie Tiere und Pflanzen sich verbreiten“.

Verschiedene Experten von BSG und BUND werden zusammen mit uns gemeinschaftliche Erkundungen und Inventuren durchführen. Dabei wird es sowohl um spezielle Artengruppen wie Pflanzen, Schmetterlinge, Schnecken, Wildbienen, Moose und Pilze gehen, aber auch um ökologisch ausgerichtete Fragestellungen wie Verbreitungsstrategien, Muster der Biodiversität und Habitatvielfalt.

Ort & Zeit

Treffpunkt ist um 9.30 Uhr vor dem neuen Rathaus (mit Fahrrad), um 10.30 Uhr an der Schule in Groß Lengden oder dann einfach im Gebiet. Wir werden dann Gruppen bilden und uns mit verschiedenen Fragestellungen über die Fläche verteilen.


GEO-Tag der Artenvielfalt 2012 auf einer größeren Karte anzeigen

Lust bekommen?

Mehr Informationen bekommt ihr einige Tage vorher über das Göttinger Tageblatt bzw. per Mail an uns oder die anderen Veranstalter. Wendet euch sich gerne an: philipp.meinecke [at] naturbeobachtung.de

Bild: dave-pemcoastphotos.com

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren