Artikel-Schlagworte: „Ornithologie“

Kranich-Balz Seminar

Freitag, 20. Januar 2017

Kranich-Balz Seminar vom 24.03.-26.03.2017

Wann: 24.03.-26.03.2017
Wo: Eberswalde
Was: Kraniche bei der Balz beobachten.

Wer hat ihn schon gesehen, den Tanz der majestätischen Tiere? Wenn die Balz beginnt, kann er beobachtet werden und in diesem Frühjahr möchten wir deshalb eine Exkursion bei Eberswalde veranstalten.

Anmeldung: Bei Friederike Schumann ().

Exkursion im Planten un Blomen Hamburg

Samstag, 6. Februar 2016

Wann: 13. Februar 2016 11:00 Uhr
Wo: Treffpunkt U-Bahnhof Stephansplatz
Was: In der Parkanlage „Planten un Blomen“ in der hamburger Innenstadt gibt es viel zu entdecken. Einerseits möchten wir uns die Schaugewächshäuser ansehen. Draußen gibt es dann auf vielen Wasserflächen und Bäumen und Sträuchern drum herum einiges an Vögeln zu sehen. So werden wir also mit Fernglas ausgerüstet durch die Parkanlage spazieren. Und auch für alles andere, was uns interessant erscheint (ob nun Pflanze, Tier oder Sitzgelegenheit) wird sicherlich der ein oder andere Stopp eingelegt.

Info und Anmeldung:

Herbst an der Ostsee/Darß

Mittwoch, 27. Januar 2016

Herbstlager auf dem Darß (Ostsee) vom 21.-23.10.

Wann: 21.-23.10.2016
Was: Gänse, Kraniche und Meer erwarten uns im Oktober an der Ostsee.
Wir werden ein Wochenende lang auf dem Darß unterwegs sein, die Herbstluft genießen, den Gänsen und sehr wahrscheinlich den Kranichen lauschen. Thematisch wird es vor allem um Zugvögel gehen, wie sie leben und wohin sie fliegen. Komm mit, wenn du auf die Ostsee blicken, etwas über die Geschichte der Gegend erfahren möchtest oder einfach ein entspanntes Wochenende verbringen willst. Wir werden viel Zeit für eine Exkursion und Austausch haben aber auch fürs gemütliche Beisammensein.
(mehr …)

Vogelexkursion an das Steinhuder Meer

Mittwoch, 27. Januar 2016

Tagestour mit dem Fahrrad am 21.5.2016
mit Armin, Lea, Sarah und Swantje

Komm mit an`s Steinhuder Meer – Niedersachsens größtes Binnenmeer. Gemeinsam werden wir uns radelnd Sonne und Wind um die Nase wehen lassen und genau hinschauen, welches Federtiere uns begegnen Denn das Steinhuder Meer ist ein einzigartiges Vogelparadies. Über 250 Vogelarten wurden hier bereits nachgewiesen, darunter zahlreiche seltene Brutvögel wie Seeadler, Blaukehlchen oder Kamingimpel. Außerdem verschiedene Entenarten, Limikolen, Feuchtwiesen- und Schilfbewohner etc…

(mehr …)

Winterseminar 2015/16 in Loheland (bei Fulda)

Montag, 30. November 2015

Dieses Jahr wird unser Winterseminar in der Waldorfschule Loheland stattfinden. Dort möchten wir bei Schnee und Winteratmosphäre durch Vorträge, Workshops und Exkursionen unsere Kenntnisse zur Natur teilen.

Zu Silvester werden wir dann mit Rummelpottlauf, Tanz und Gitarre statt mit Krach und Müll fröhlich ins neue Jahr rutschen.
(mehr …)

Zugvögel beobachten am Bodensee

Samstag, 15. August 2015

In der Umgebung von Konstanz und Radolfzell wollen wir die Vögel am Bodensee beobachten. Um diese Jahreszeit kommen viele Zugvögel (z. B. Krick- und Knäkenten und verschiedene Watvögel) auf ihrem Weg nach Süden hier vorbei und legen in den nahrungsreichen Flachwasserzonen des Sees eine Rast ein. Zahlreiche andere Vögel kommen außerdem an den Bodensee, um dort den ganzen Winter zu verbringen, so zum Beispiel Schellenten, Schnatterenten und Schwarzhalstaucher. Im Ermatinger Becken überwintern 70% aller in Baden-Württemberg überwinternden Wasservögel!

Es gibt also viel zu entdecken – außer den Vögeln warten auf uns auch die ausgedehnten Riedwiesen am Bodenseeufer mit ihrer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt.

Wann?  2. bis 4. Oktober 2015

Wo? Beim NABU-Naturschutzzentrum Wollmatinger Ried in Reichenau

Kosten: 33€, die Fahrtkosten werden bis zur Hälfte des Normalpreises erstattet

Anmeldung: bitte bis zum 15.9.2015 bei Clara ()

Juni: Ein ganz besonderer Singvogel!

Samstag, 20. Juni 2015

Ein winziger Einblick in Tübingens Natur und Umwelt

Es war wie fast jeder Tag. Ich saß für eine gute Zeit in der Bibliothek und las Texte. In diesem Fall glaube ich Philosophietexte, „Amartya Sen: Ökonomie für den Menschen“, eine Abhandlung zum Armutsbegriff im Bezug zur Gerechtigkeitsdebatte. Wenn man aber ungefähr 100 Seiten gelesen, auch wenn die Texte sich gut lesen ließen, braucht man eine Pause. In diesem Fall nutzte ich die Pause zum Laufen. Ich laufe meist um den in Tübingen liegenden Österberg, der besonders schön ist, da er zum Teil unbebaut ist und Wald und eine schöne Wiese beherbergt. Die Wiese wird zum Teil gemäht und zum Teil von Schafen abgegrast. Es handelt sich dabei um eine interessante Wiese, da man ganz gut den Lauf der Monate erkennen kann. So sind zurzeit nun neben den Fruchtständen des Bärenklaus, an denen sich der Stieglitz bedient, auch große Flecken an Skabiosen-Flockenblumen, Wiesenflockenblumen und Johanniskraut zu entdecken. (mehr …)

Exkursion an die Warthemündung

Freitag, 6. Februar 2015

Vom 30.04. bis 03.05.2015 bei Kostrzyn nad Odrą, Polen

Der Nationalpark Warthemündung (Park Narodowy Ujście Warty) kurz hinter der deutsch-polnischen Grenze bietet eine besondere Flusslandschaft mit Überschwemmungsgebieten, die Röhrichte, Auenwälder sowie Wiesen und Weiden beinhalten.

An einem langen Wochenende wollen wir mit unseren Fahrrädern die einzigartige Flusslandschaft und die vielfältige Vogelwelt entdecken. (mehr …)

Vogelexkursion an den Seeburger See

Sonntag, 30. November 2014

Am zweiten Adventssonntag, den 07.12.2014 wollen wir gemeinsam eine Vogelexkursion zum Seeburger See (bei Göttingen) machen. Dazu treffen wir uns um 12:00 am GUNZ in Göttingen. Wir nehmen auf jeden Fall zwei Spektive mit und wir haben jede Menge Ferngläser, die gerne ausgeliehen werden können.

Alle sind herzlich eingeladen, uns zu begleiten.

Anmeldung bitte an goettingen [at] naturbeobachtung.de

PS. Warme Handschuhe und Tee sind wahrscheinlich eine gute Idee

25 Vogelarten im Bremer Blockland

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Ein herbstlicher Exkursionsbericht

An einem Montagmorgen Anfang Oktober treffen sich morgens um kurz vor 10 drei Naturkundlerinnen, um zusammen ins Blockland zu fahren und dort die Vogelwelt zu erkunden. Es geht los am Bremer Hauptbahnhof und nach 5 Minuten sind sie eingetaucht in die grünen Weiten, vergessen schon bald, dass wir uns in einer der größten Städte Deutschlands befinden. Nach gut 7 Kilometern erfrischender Fahrradtour halten sie das erste Mal, verstecken sich im Hide und schauen den Enten beim Schlafen zu. Aus den vielen Stockenten werden langsam Pfeifenten, Reiherenten und vielleicht auch Löffelenten. Die ersten Sonnenstrahlen erreichen den See und lassen ihn wie flüssiges Metall glänzen. Aus einer anderen Ecke betrachtet erspäht die kleine Gruppe die auftauchenden Haubentaucher, die sofort wieder im Wasser verschwinden. Auch einige Blässhühner genießen wärmende Morgensonne. (mehr …)

vögel2