Geflügelte Kobolde der Nacht – Fledermausseminar am Segeberger Kalkberg

Wochenendseminar in Bad Segeberg
vom 27. bis 29. August 2010

Bad Segeberg ist seit vielen Jahren die heimliche Hauptstadt der Fledermäuse. In den Höhlen des Segeberger Kalkbergs verbringen jedes Jahr viele Tausende der possierlichen Tierchen den Winter, um die stabile Temperatur der Höhle für ihren langen Winterschlaf zu nutzen.
Der DJN bietet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz, einer Organisation, die seit langem das Leben der Fledermäuse in Schleswig Holstein betreut, ein Wochenendseminar an, bei dem Ihr die Möglichkeit haben sollt, diese sonst so heimliche Artengruppe intensiver und aus nächster Nähe kennenzulernen.

Neben typischen Methoden zum Nachweis von Fledermausarten im Feld (Bat-Detektor-Bestimmung, Netzfang und Fundtierbestimmung) umfasst das Seminar auch eine Einleitung in die Pflege verletzter Fledermäuse (mit lebenden Tieren).

Interessantester Programmpunkt ist der Besuch der Segeberger Kalkberghöhle: anders als bei den sonst touristisch ausgelegten Führungen, wird die Führung der AGF die Ökologie dieses für Schleswig-Holstein einmaligen Ökosystems erläutern. Anschließend ist der Besuch der Station für Fledermauskunde geplant, einer Forschungseinrichtung, die seit vielen Jahren Daten zum Zug der Europäische Fledermäuse sammelt und auswertet.

Der Abschluss des Seminars wird einen Besuch der Erlebnissaustellung Noctalis sein, die versucht durch modernste Ausstellungsmethoden, Menschen in das Leben in der Nacht zu gewähren.

Anmeldung und Infos

Nils Cohrt
04551/4584
nil.cohrt [at] stg-se.sh.lo-net2.de

Manuel Werner, Nürtingen (Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Baden-Württemberg)

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.