Großtrappenseminar in Brandenburg: Auf der Spur des Pommernstrauß’

Wochenendseminar im Havelländischen Luch
vom 30.04. bis 02.05.2010

»Der Strauß des Pommernlandes« ist ein alter Name für einen heute fast in Vergessenheit geratenen Vogel.

Die Großtrappe (Otis tarda) ist einer der schönsten, aber auch seltensten Vogelarten Mitteleuropas. Größer als ein Seeadler und schwerer als ein Kranich ist die Großtrappe der Goliath unter den heimischen Vogelarten und der schwerste flugfähige Vogel Europas.

Früher weit verbreitet, wurde die Art im Laufe des letzten Jahrhunderts durch eine zunehmende Industrialisierung unserer Landschaft in die letzten großen extensiv genutzten Landstriche verdrängt. Heute leben gerade mal ca. 110 Tiere der schönen Vögel auf deutschem Boden.

Das Seminar

Der DJN möchte dieses Jahr in Kooperation mit Naturschützern vor Ort das Großtrappenschutzprojekt im Havelländischen Luch besuchen und den Tieren bei ihrer spektakulären Balz zusehen. Wir werden hierzu an einer Führung vor Ort teilnehmen.

Gleichzeitig soll durch das Seminar ein intensiver Einblick in die Lebensweise dieser Vogelart gewährt und die Probleme verdeutlicht werden, die die Großtrappen durch Landnutzung und Strukturwandel bekommen haben.
Neben den Großtrappen, die sich nach diesem harten Winter leider weiter dezimiert haben, werden wir mit guter Optik ausgerüstet, weitere Vögel vor Ort erspähen. Denn hier sind 1000 – 1500ha große Flächen vernässt und wir können Wiesenlimikolen, Enten und Rallen beobachten. Quasi neben unserer Unterkunft brüten jährlich ein bis zwei Wiesenweihenpaare, gibt es eine Graureiherkolonie und können wir mit ein bisschen Glück einen Seeadler bestaunen. Nicht zu vergessen Kraniche, Raubwürger oder Waldohreulen, die sich ebenfalls auf den Flächen tummeln.

Organisatorisches

Wohnen werden wir im kleinen Ort Garlitz in einem Ferienhaus, welches für 9 Personen Platz bietet. Der Eigenanteil wird sich auf ca. 6 Euro pro Tag belaufen, Fahrtkostenerstattung gibt es wie immer auch. Bitte Fahrrad mitbringen! Weitere Infos nach Anmeldung.

Viele Informationen rund um Großtrappe und Schutzprojekt gibt es unter www.grosstrappe.de.

Kontakt, Anmeldung und Infos

Maria Boness
mar-bon [at] gmx.de
Tel. 0333/4366233

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Widgets - address