Limnologische Fahrradtour durch den Nordschwarzwald

Vom 20.05. bis 24.05.09

Ausgerüstet mit Fahrrädern, Bino, Keschern, pH-Meter und Bestimmungsbüchern werden wir das Murgtal unsicher machen. Die Murg ist ein Mittelgebirgsbach, der erst durch einsame Waldschluchten und dann durch besiedelte Gebiete fließt und nach 80 km bei Rastatt in den Rhein mündet. Besonders interessant ist, dass die Murg nicht nur verschiedene Naturräume, sondern auch verschiedene Höhenstufen durchläuft: Zwischen Quelle und Mündung liegen 750 Höhenmeter!

Libelle

Libelle- (c) Wikipedia

Entlang des ganzen Baches werden wir an verschiedenen Punkten Halt machen und uns dort den Bach etwas genauer anschauen: Was lebt in der Murg? Wie verändert sie sich auf dem Weg bis zur Mündung? Was wächst an Uferbereichen und im Umland? Wie ist die Gewässerqualität? All diese Faktoren werden untersucht, wenn man die Gewässergüte eines Bachs bestimmen will. Und genau das werden wir tun. Mit den gesammelten Daten können wir anschließend den Zustand der Murg ökologisch bewerten. Da vor 17 Jahren diese Untersuchung schon einmal von DJNern durchgeführt wurde, können wir die Daten vergleichen und feststellen, ob und in welchen Abschnitten sich die Gewässergüte der Murg verbessert oder verschlechtert hat.

Muschel - (c) Wikipedia

Muschel - (c) Wikipedia

Wenn du also schon immer mal herausfinden wolltest, wie eigentlich Strudelwürmer oder Flohkrebse aussehen, was der Eisvogel mit Wasserqualität zu tun hat und was die verschiedenen Libellenarten der Murg über den Zustand des Baches verraten oder du einfach Lust darauf hast, mit anderen Wasserschlachten zu machen, dann bist du bei diesem Seminar genau richtig.

Infos und Anmeldung:
Annika Alscher
06341/942043
annika.alscher [at] gmx.de

Schlagworte: , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.