Re-member Nature – von kultureller Entfremdung und wilder Verbindung

Wochenendworkshop in Göttingen
11. – 13. Juni 2010
Referent: Hansjörg Müller

Dieser Workshop ist eine Einladung an unser Wildes Selbst! In einer Kultur und Gesellschaft, die uns von der Natur in unserem inneren und äußeren abzuschneiden versucht, erleben wir uns oft als isoliert von unserer Mitwelt und unseren Körpern. Schulen, Universitäten, Wissenschaft und auch viele informelle Gruppen haben oft weniger den Anspruch sich an unserer Natur oder unserer Vernetzung mit der übrigen Natur zu orientieren. Sie kultivieren viel mehr einen Zustand der Isolation, der auf die Disziplinierung dieser Natur abzielt. Die Konsequenz dieser Isolation ist Leiden. Darum wollen wir uns an diesem Wochenende gemeinsam mit den Wurzeln und Ursachen unserer Entfremdung vom Lebendigen auseinandersetzen und Wege erforschen uns wieder in die Art organischer Verbundenheit zu begeben, die unserer individuellen Natur entspricht.

Die Werkzeuge für diesen Prozess finden wir in unserem Atem, unseren Stimmen und Körpern, unseren Träumen und Hand-lungen. Wir werden nach außen greifen und unsere Hände zu den Elementen strecken, die sie ergreifen werden. Wir werden nach innen gehen und auf den Nebelwegen unseres Unterbewussten wandeln, um dort verborgene Schätze zu heben. Wir werden unserer Kreativität und Sinnlichkeit Raum geben und Träume einer Gesellschaft und Wissenschaft erträumen, die nicht statt oder über der Natur steht, sondern unserem natürlichen Selbst entspringt.

Organisatorisches

Mitzubringen wären ein Tage- oder Notizbuch, Malmaterialien und eine geeignete Unterlage zum im Gras sitzen und auf dem Boden liegen. Weitere Informationen erhaltet ihr mit der Anmeldung.

Der Workshop beginnt Freitagabend und dauert bis Sonntagmittag. Um die Unterkunft muss sich selbst gekümmert werden. Alle Details usw. gibt es nach der Anmeldung per Mail. Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss ist am 25.05.2010.

Anmeldungen und Infos

Henrike Möhler
henrike-moehler [at] web.de

Bild: CC-BY 2.0 Charlotte Morrall, bearbeitet

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.