Auf den Spuren des alten Meeres – Fossiliensuche auf Rügen

Wochenendseminar im Nationalpark Jasmund auf Rügen
25. bis 27. Februar 2011

Die vorpommersche Insel Rügen ist nicht nur die größte Deutschlands, sondern auch weit bekannt für ihre Kreidefelsen an der Nordostküste im Nationalpark Jasmund. Die gewaltigen Massive sind Relikte aus der Kreidezeit vor über 65 Millionen Jahren. Sie bestehen aus fossilisierten Muscheln und anderen Kalkskeletten damaliger Meerestiere. Da wundert es nicht, dass es am gerölligen Strand der Kreideküste noch allerhand andere spannende Organismen in fossilierter Form zu finden gibt. Von Mollusken wie den längst ausgestorbenen Belemniten (»Donnerkeilen«) über Korallen hin zu Stachelhäutern wie Seeigeln, Seesternen und Seelilien. Diese Funde geben uns einen Einblick in das damalige Ökosystem und seine Vielfalt. Auch die Gesteine erzählen uns viele Geschichten. Jenen Zeiten möchten wir an diesem Wochenende näher auf den Grund gehen.

Am letzten Februarwochenende werden wir von Sassnitz aus die Rügener Kreideküste unsicher machen, viel Zeit zum Sammeln und Bestimmen von Gesteinen und vor allem Fossilien haben und dabei hoffentlich so manches bisher Unbekannte lernen können. Was sind eigentlich Seelilien? Woran unterscheide ich Seeigelplatten von Seesternplatten? Warum gibt es auf Rügen überhaupt Kreidefelsen? Warum bleiben manche Organismen als Fossilien erhalten, andere nicht? Und so weiter und so fort. Das ganze ist wie immer locker und flexibel und jede*r Teilnehmer*in ist herzlich eingeladen, Fragen und Wissen mitzubringen.

Natürlich bleibt auch noch Zeit für die Beobachtung der winterlichen Küstenvögel, einen Spaziergang durch die schönen Jasmunder Buchenwälder und vielleicht auch einen Ausflug nach Kap Arkona am Sonntagvormittag. Unterkommen werden wir in einer Ferienwohnung in Sassnitz, natürlich selbst kochen und gemeinsam den späten Winter mit starkem Wind und heißer Schokolade genießen.

Lust mitzukommen?

Dann melde dich jetzt an! Kostenpunkt ist 20 Euro pro Nase, es gibt die übliche Fahrtkostenerstattung und natürlich bio-vegane/vegetarische Verpflegung. Wenn du dabei sien willst oder Fragen hast, melde dich per Mail bei Philipp (philipp.meinecke [at] naturbeobachtung.de). Wir freuen uns auf dich und das schöne kalte Wochenende!

Bild: fischkopp6

Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.