Sommercamp Unteres Odertal & Schorfheide

01. – 13. August 2009

Wenige Kilometer östlich der Spreemetropole Berlin mit ihren vielen Millionen Menschen, liegt einer der am dünnsten besiedelten Landschaftstriche der Bundesrepublik – die Uckermark.  Riesige Waldgebiete,  wechseln sich ab mit Mooren, oft extensiv genutzten Wiesen  und etlichen  Seen. In Deutschland fast ausgestorbene Tiere und Pflanzen wie Schreiadler, Wiedehopf und Sumpfschildkröte, leben hier noch in vergleichsweise großer  Anzahl. Auch der Wolf taucht seit einigen Jahren wieder regelmäßig im Osten der Uckermark auf.

Herz dieser Landschaft ist die Schorfheide Chorin  mit dem Nationalpark Unteres Odertal an ihrem Ostrand. Das Odertal ist die letzte großflächige Flusswildniss Mitteleuropas, alljährlich werden hier  große Bereiche durch den Fluss überspült und geben im Sommer ein einmaliges Mosaik aus feuchten Wiesen und urtümlichen Bruchwäldern frei. Die letzten Seggenrohrsänger Deutschlands brüten hier genauso, wie sonst seltene Wiesenvögel wie Wachtelkönig, Kampfläufer  und Sumpfohreule.

Das Sommercamp wird auf dem Gelände der Kleinen Schäferei in Biesenbrow am Randes des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin stattfinden. Die Schäferei hat sich zur Aufgabe gemacht durch extensive Hüteschafhaltung wertvolle Magerrasen in der Region um Biesenbrow zu erhalten.

Vorläufiges Programm des Camps:

  • Besuch einer Biberburg mit Beobachtung wild lebender Biber und evtl. auch Fischotter
  • Verschiedene Exkursionen in den  Nationalpark Unteres Odertal (Schwarzstorch, Kranich, Weißflügelseeschwalbe, Zwergdommel  uvm.)
  • Besuch des Nationalparks Warthemündung in Polen (Gebiet mit der höchsten Brutvogeldiversität Mitteleuropas)
  • Führung durch Personal des Biosphärereservats in  Reviere des Fisch-, See-, Schreiadlers
  • Besuch des Naturschutzgebiets  Blumberger Teiche  mit Exkursion zu einer der größten Populationen der Europäischen Sumpfschildkröte in Deutschland
  • Trockenrasenexkursion in die Umgebung, mit vielen botanischen Raritäten, seltenen Heuschrecken- und Vogelarten (Östliches Heupferd, Steppengrashüpfer,  Wiedehopf, Raubwürger, Sperbergrasmücke und Ortolan).
  • Einführung in die Bestimmung von Libellen in verschiedenen Biotoptypen
  • Amphibienexkursion mit Raritäten wie Wechselkröte, Rotbauchunke und Laubfrosch
  • Besuch des Wildparks Schorfheide, der viele, evtl. zukünftig, wieder in der Region fest heimische Arten wie Wisent, Elch und Heckrind (Rückzucht des Auerochsen) in sehr geräumigen Freilandgattern zeigt. Dazu gibt es eine Einführung in die Bedeutung von Großpflanzenfressern für Waldgesellschaften und Chancen einer Wiederbesiedelung Deutschland durch diese Arten.

Unser Programm ist wie immer freiwillig, alle Programmvorschläge können   noch geändert und ergänzt werden. Pflichtprogramm gibt es bei uns nicht!

Neben den vielen feldbiologischen  Möglichkeiten, ist die Uckermark vor allem eine der schönsten Ecken, um stressfreien Urlaub zu machen – eine Sache die nicht zu kurz kommen wird ;.)!

Anmeldung und Infos

Christian Koppitz

C.Koppitz(at)gmx.net

04321/52160

Wichtiges

  • Das Seminar ist in der Teilnehmerzahl begrenzt, deshalb meldet Euch bitte rechtzeitig an!
  • Tagessatz wird ungefähr bei 10€ (komplett 110 €) liegen (bei kleinem Budget,  ist der Preis auch verhandelbar)
  • Tagesgäste sind herzlich willkommen (rechtzeitig melden!)
  • Das Camp ist ein Mitmachcamp – wenn Leute noch Lust haben in die Organisation mit einzusteigen, bitte bei mir melden!

Wer sich ein Bild von der Unterkunft machen möchte:
http://www.kleine-schaeferei-biesenbrow.de
http://www.biesenbrow.de/index.htm
http://maps.google.de/maps?q=biesenbrow … =de&tab=wl

Die Gebiete vor der Haustür:

http://www.schorfheide-chorin.de

http://www.nationalpark-unteres-odertal.eu/

http://www.unteres-odertal.de/modules.p … 82&mnb=nap

http://www.naturpark-feldberger-seenlandschaft.de

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.