Wochenende in den Fröruper Bergen

24.-26. Juli 2009

Ganz im Norden der Republik liegt das Naturschutzgebiet Obere Treenelandschaft. Schutzziel des Gebietes ist der Erhalt der großflächigen unberührten Urstromlandschaft der Treenequellregion.
Binnendünenfragmente wechseln sich hier mit Nieder- und Hochmoorlandschaften und einer großen Anzahl unterschiedlicher Gewässer ab.

Helmazur

Helmazur

Der DJN möchte im im Rahmen des Wochenendseminars nicht nur die Entwicklung des Gebietes zum Großschutzgebiet erklärt bekommen und durch Exkursionen erleben, sondern auch zur Entwicklung des Gebietes beitragen.
So war das Naturschutzgebiet bis vor kurzem Heimat für die letzten mitteleuropäischen Vorkommen der Haubenazurjungfer, einer Libellenart die ihre europäische Hauptverbreitung auf der Skandinavischen Halbinsel findet. Diese Art ist nicht zuletzt durch die stetig zunehmende Klimaerwärmung in Deutschland akut vom Aussterben bedroht.

Der DJN möchte während seines Aufenthaltes im Gebiet die Art gezielt

Moorfrosch

Moorfrosch

suchen und somit ihr Vorkommen im Gebiet erneut bestätigen. Darüber hinaus werden wir uns auch mit anderen seltenen Nieder- und Hochmoorlibellen im Gebiet beschäftigen, die Reptilienfauna der Oberen Treenelandschaft näher betrachten, zu der neben der Schleswig Holstein seltenen Zauneidechse auch eine Population der Kreuzotter zählt und die artenreiche Botanik des Gebiets näher kennen lernen.
Außerdem werden wir uns auch der Botanik des Waldes im Zentrum des Gebietes widmen und generell die Grundlagen in Baum- und Strauchbestimmung festigen.

Was sollte ich mitbringen?

Lagerbeitrag von 15€ (wird vermutlich etwas weniger), Bade-/Exkursionserlaubnis (wenn ihr unter 18 seid) Schlafsack, Isomatte,Lange Anziehsachen (Mücken, weil im Wald!!!), Mückencreme (Autan oder ähnliches), Feste Schuhe, ganz viel Lust auf das Seminar, Schokolade :-), ggf. Fernglas, Bestimmungsbücher, Badesachen, Gitarre und was ihr sonst noch braucht.

Handys usw. können nicht aufgeladen werden, da es in der Hütte, in der wir übernachten werden, keinen Strom gibt.

Kontakt und Infos
Ole Gröne
04603/1665
oez-punk@gmx.net

weitere Informationen über das Gebiet:
http://www.oberetreenelandschaft.de/

Schlagworte: , , , , , , ,

Thematisch ähnliche Einträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.