Archiv für die Kategorie „Brandenburg/Berlin“

Ein Tag in der Döberitzer Heide

Freitag, 17. September 2021

Am 09.09.2021 fand eine Exkursion der DJN-Ortsgruppe Berlin/Brandenburg in die Döberitzer Heide statt. Es ist der älteste ehemalige Truppenübungsplatz in Deutschland. Der größte Teil wird sich selbst überlassen und in einem abgesperrten Bereich (Wildniskernzone) mit Wisenten und Wildpferden gepflegt. Ein Botaniker der Heinz-Sielmann-Stiftung, die die Fläche naturschutzfachlich betreut, begleitete uns bei der Exkursion. Da unsere Gruppe so bunt gemischt war, starteten wir mit einer Vorstellungsrunde.

Kurz hinter dem Parkplatz trafen wir auf die erste besondere Art, mit der niemand gerechnet hatte: der Sandohrwurm. Er ist unsere größte heimische Ohrwurmart und braucht großflächig unbewachsene Lebensräume, er ist ein Pionier mit weltweiter Verbreitung (natürlicherweise, nicht durch Menschen). Eigentlich an Küsten und Flussufern zuhause, nimmt er auch Kiesgruben oder Truppenübungsplätze an. Da das Tier normalerweise in seiner Wohnröhre unter dem Sand verborgen ist, bekammt man es selten zu Gesicht.


Sandohrwurm
(mehr …)

Nachtexkursion in die Schwärze

Mittwoch, 1. September 2021

Die Ortsgruppe Berlin-Brandenburg hat sich am 31.August getroffen, um in der Nacht Fische zu beobachten. Dabei ging es in die Schwärze, ein Bach der durch den Stadtcampus der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde fließt und daher gut zu erreichen ist.
Das Hauptziel der Exkursion war es, Groppen zu beobachten. Bei Groppen handelt es sich um eine Gattung von bodenlebenden Fischen, die keine Schwimmblase haben und deshalb die meiste Zeit träge am Boden herumliegen und dabei einfach sympathisch aussehen. Sie benötigen schnell fließende, klare Bäche und sind im flachen Brandenburg dementsprechend extrem selten. Sie sind hier nur aus drei Gewässersystemen bekannt: Die Steppnitz im nordwestlichen Zipfel von Brandenburg, das Schwärzesystem und die Lausitzer Neiße im Südosten des Landes.

Baltische Groppen aus der Schwärze
Baltische Groppen (Cottus microstomus) aus der Schwärze
(mehr …)

Naturnahe Gartengestaltung

Samstag, 7. Februar 2015

Pfingstseminar (22.-25.05.2015) in Berlin

Im Garten gibt es einen gepflegten Rasen aber von Natur keine Spur? Das gefällt uns nicht! Wir wollen lernen, wie man die Natur in den Garten holt. Dazu treffen wir uns über Pfingsten in Berlin und gestalten den Garten des Internationalen Kulturzentrums NOVILLA. Ob ein Insektenhotel, Blühstreifen oder ein naturnaher Gartenteich, unsere Möglichkeiten sind vielfältig.
Im Laufe des Jahres können wir dann immer wieder vorbei gehen und gucken wer in unsere geschaffenen Lebensräume eingezogen ist. (mehr …)

Lebendige Tiere aus längst vergangenen Zeiten – Ein Einsteigerabend für Neugierige!

Dienstag, 15. Januar 2013

Einsteigerabend der DJN-Regionalgruppe Berlin-Brandenburg am 31. Januar 2013 um 18 Uhr im Museum für Naturkunde Berlin

Urzeitkrebse (auch Groß-Branchiopoden genannt) leben schon seit vielen Jahrmillionen mehr oder weniger unverändert auf der Erde und zählen so zu den so genannten “Lebenden Fossilien”. Mancheiner kennt sie vielleicht aus Experimentierkästen, denn sie haben eine geniale Eigenschaft: ihre Eier halten so ziemlich allem stand. Sie überdauern viele Jahrzehnte lang völlige Austrocknung, Versalzung, Hitze und Kälte und sogar (mehr …)

»Wir haben es satt!« – Demo mit dem DJN am 19.1.

Freitag, 4. Januar 2013

Der DJN für mehr Vielfalt auf dem Acker

Sa, 19.01.2013 – 11 Uhr, Berlin

Die Agrarpolitik der letzten Jahrzehnte ist düster und artenverachtend ohne Beispiel: Mehr Pestizide lassen weltweit die Bienen sterben und die Artenvielfalt nimmt rapide ab. Die Spekulation mit Lebensmitteln und Land verschärft den Hunger in der Welt. Dafür landet immer mehr Getreide im Tank statt auf dem Teller. Bauernhöfe sterben und Landschaften „vermaisen“. In immer mehr Tierfabriken wird der Tierschutz verletzt und gefährliche Antibiotikaresistenzen entstehen.  Es ist Zeit für eine Wende!

Unter dem Motto “Wir haben es satt” werden am 19. Januar 2013 wieder Zehntausende in Berlin auf die Straße gehen, um gegen eine auf Industrialisierung und Intensivierung ausgerichtete Agrarpolitik zu protestieren. Sie fordern: Bauernhöfe statt Agrarindustrie! Komm auch Du zur Demo. (mehr …)

Kalte Nasen, Seeadler und Sonnenschein

Mittwoch, 21. November 2012

Rückblick von der vogelkundlichen Rad-Exkursion nach Linum
von der RegionalgruppeBerlin-Brandenburg

Letzten Samstag (17.11.2012) war es mal wieder so weit: eine Ganztagesexkursion mit dem DJN Berlin-Brandenburg. Diesmal sollte es zu den Linumer Teichen gehen. Zusammen fuhren wir (fünf Kälte nicht scheuende DJNer*innen) mit S-Bahn und Zug nach Kremmen. Von dort aus sind wir noch ca. 9 km per Fahrrad nach Linum geradelt. Auf dem Weg in dieses Gebiet sahen wir bereits erste Kraniche und kurz vorm dem Ortseingang zu Linum saß ein ca. 3.000 Tiere großer Gänseschwarm, der einen ersten beeindruckenden Anblick bot.

    Die Linumer Teiche waren ursprünglich ein Moorgebiet, in dem vor ca. 350 Jahren Torf abgebaut wurde. Heute befinden sind an selbiger Stelle Karpfenteiche, die typischerweise im Herbst abgelassen und somit halbtrocken gelegt werden. Entsprechend sind zur Brutzeit viele schilftypische Arten wie Rohrsänger, Schwirle, Beutel- und Bartmeisen an zu treffen. In der Herbstzugzeit trifft man dagegen vorrangig auf nordische Gänsearten, Kraniche und verschiedenen Limikolen (Wagner & Moning 2009).

(mehr …)

Vogelkundliche Radtour zu den Linumer Teichen

Sonntag, 11. November 2012

Einsteigerexkursion der DJN-Regionalgruppe Berlin-Brandenburg am 17. November 2012 zu den Linumer Teichen und Umgebung

Heute zieht es uns wieder raus in die Natur! Gemeinsam wollen wir auf einer Radtour die Linumer Teiche und ihre Umgebung kennenlernen. Hier befindet sich eines der bedeutensten Kranich-Rastgebiete Europas. Jedes Jahr kommen hier zehntausende Kraniche auf ihren Frühjahrs- und Herbstzügen vorbei, um zu rasten und Kraft zu tanken. Außerdem bietet das Gebiet viele Lebensräume für viele weitere Vogelarten.
Gemeinsam wollen wir die Natur rund um Linum und Kremmen mit Ferngas, Spektiv, Picknick und Fahrrädern erku
nden, interessante Vogelarten (nicht nur Kraniche!) aufspüren und einfach gemeinsam Spaß haben.
Sei doch auch dabei und komm mit! (mehr …)

Hüpfer, Springer und Sänger: Die Heuschrecken kommen! – Ein Einsteigerabend für Neugierige!

Sonntag, 11. November 2012

Einsteigerabend der DJN-Regionalgruppe Berlin-Brandenburg am 29. November 2012 um 18 Uhr im Museum für Naturkunde Berlin

Viele kennen sie als lustige, springwütige Zeitgenossen, als begabte Sänger oder schmucke Tierchen und andere nur als biblische Plage.
Hättest du gewusst, wie unterschiedlich Heuschrecken in Deutschland aussehen können? Dass es Arten mit roten, pinken oder blauen Flügel gibt – und zwar hier in Brandenburg? Dass bei manchen Arten auch die Weibchen singen, um den Männchen zu antworten und, dass man einige von ihnen am “Ohr” auseinanderhalten kann? (Was,
die haben Ohren?) Wie machen Heuschrecken eigentlich so viele Geräusche? Sind Grillen, Heimchen und Zikaden eigentlich auch Heuschrecken? Warum fressen die nur Gras und woran kann ich die wichtigsten Arten vor unserer Haustür erkennen? (mehr …)

Nager, Jäger & Schnüffler – ein säugetierkundlicher Gruppenabend

Mittwoch, 7. November 2012

Einsteigerabend der DJN-Regionalgruppe Berlin-Brandenburg
am 22. November 2012 um 18 Uhr im Museum für Naturkunde Berlin

Heute Abend dreht sich alles um Säugetiere. Mit Hilfe einer “Trockenübung” an verschiedenen Schädeln heimischer Säugetierarten wollen wir uns etwas eingehender mit der Biodiversität, Naturgeschichte und Ökologie dieser Tiergruppe beschäftigen. Wir werden nicht nur herausfinden, welcher Schädel zu welcher Art gehört, sondern auch sehen, was der Schädelbau der Säuger über ihre Lebensweise verrät.
Wie kann man viele Säugetiere allein an den Zähnen erkennen? Welche Arten kommen in Mitteleuropa vor, wie viele da
von kennen wir eigentlich? Wie geht man mit einem Bestimmungsschlüssel um und woran merkt man, welche Bestimmungshilfen gut und welcher besser sind? Und wer zum Geier sind eigentlich diese Leute vom DJN??? (mehr …)

Ein Tag am See …
GEO-Tag der Artenvielfalt in Werder bei Potsdam

Montag, 11. Juni 2012

Vom 23. Juni 2012, 11.30 Uhr
bis 24. Juni 2012, 12 Uhr.

Der Treffpunkt für alle Interessierten ist am Samstag ab 11 Uhr auf dem Gelände des Tauchsportclub Filmstadt Babelsberg e.V. (Kemnitzer Chaussee / Dicke Eiche, 14542 Werder).
Die DJN-Radtour ab Potsdam startet um 10.30 Uhr vom Lustgarten (Nähe Hauptbahnhof).

Der DJN wird sich in diesem Jahr gleich an zwei GEO-Tag-Initiativen beteiligen. Neben der Aktion in Göttingen steht ein Wochenende später auch ein Aktionstag in Werder bei Potsdam auf dem Programm, zudem wir sehr gerne alle Natur-Interessierten einladen möchten. Gemeinsam soll das Gebiet im und um den Großen Plessower See (über und unter Wasser!) erkundet werden. (mehr …)

blatt

Widgets - address